Ascan Breuer – Regisseur und Drehbuchautor


Ausgezeichnet als "Outstanding Artist 2015" im Bereich Dokumentarfilmkunst von der Republik Österreich, geboren 1975 in Hamburg, deutsch-chinesisch-indonesischer Abstammung, lebt als Filmemacher, Medienkünstler und Kulturwissenschaftler in Wien, lehrt Dokumentarfilm und Visuelle Anthropologie an der Universität Wien und an der Kunstuniversität Linz. Gründer des Dokumentarischen Labors, Studium an der Universität Wien und der Kunsthochschule für Medien (KHM) in Köln. Seine Filme und Video-Installationen werden international gezeigt (Berlinale, Cannes, MoMA New York, u.a.). Zuletzt veröffentlichte er „Riding My Tiger“ , den dritten Teil seiner „Trilogi Jawa“ 

Selbstporträt: Ascan Breuer über sein Filmschaffen

Filmographie (Auswahl)

  • Riding my Tiger (2014), 40 Min.
    im Wettbewerb – Visions du Réel in Nyon 2014
  • Jakarta Disorder (2013), 87 Min.
  • Blick zurück ins Zentrum des Blicks (2013), 1 Min.
  • Tehran – Lost & Found (2011), 15 Min.
  • Paradise Later (2010), 13 Min.
  • The Kurukshetra-Report (2009), 8 Min.
  • Forst (2005), 50 Min.